Batterietasche

Wahrscheinlich kennt das aus der Smartphone-Generation niemand mehr: das Mitschleppen von Batterien/Akkus für MP3-Player/Discman/Walkman oder auch die kleine Digitalkamera. Die Akkus fliegen dann irgendwo in der Tasche rum und wenn man einen braucht fängt die Suche nach genau dem Akku an, der noch nicht leer ist. Ich stelle dann meist fest, dass keiner mehr Saft hat…

Batterietasche

Aber damit ist jetzt Schluß! Ich habe mein Tampontäschchen etwas abgewandelt zum Batterietäschchen. Sprich: 1 Fach mehr und die Maße angepasst.

Batterietasche

Das gelbe Nilpferdtäschchen ist für AA-Batterien/Akkus. Die Maße der Fächer sind die gleichen, wie bei meinem Tampontäschchen. Ich habe das Tampontäschchen nur um ein Fach erweitert (für 4 Batterien). Das grüne Schafstäschchen ist für AAA-Batterien/Akkus, dazu musste ich die Fächer etwas verkleinern.

Batterietasche

Als Verschluß habe ich Haargummis und Knöpfe verwendet und für beide Täschchen verschiedene Varianten ausprobiert:

Batterietasche

Das „große“ Batterietäschchen hat den Knopf auf dem Deckel und das Haargummi am unteren Rand festgenäht.

Batterietasche

Bei der „kleinen“ Tasche befindet sich der Knopf auf der Rückseite des Täschchens und das Haargummi ist am Deckel eingenäht. Das gefällt mir besser und lässt sich auch schöner verschließen. Vielleicht spielt hier aber auch mit rein, dass ich den Deckel länger gemacht habe.

Die Täschchen lassen sich übrigens wunderbar aus Stoffreste nähen 🙂

Hier findet ihr meine Anleitung.

Verlinkt: rums, Stoffreste-Linkparty

 

Tasche für Objektivdeckel

greenfietsen hat zur Challenge ausgerufen. Taschen, wunderbar, ich nähe ja sowieso so gerne Taschen und muss inzwischen rechtfertigen, wieso und weshalb ich noch eine brauche…

Das Motto für Januar war also: Gut organisiert ins neue Jahr. Tja, gut organisiert… ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr meine Kamera besser zu organisieren. Den Anfang dazu macht eine Tasche für den Objektivdeckel. Der landet nämlich gerne einmal in der Jackentasche oder auch in der Kameratasche oder… und manchmal muss ich ihn echt suchen.

Tasche für Objektivdeckel

Genäht habe ich sie aus einem Schäfchenstoff, den mir eine Freundin vor Jahren geschenkt und den ich mich nie getraut habe, anzuschneiden. Jetzt hat er (oder wenigstens ein kleines Stück davon) eine schöne Bestimmung gefunden.

Tasche für Objektivdeckel

Als Kontrast habe ich gelbes Paspelband angenäht. Gleichzeitig auch das erste Mal, dass ich mich mit der Herstellung und dem Annähen von Paspelband beschäftigt habe. Die Kordel hätte wohl etwas dicker sein können. Und das Nähen war noch etwas unbeholfen, aber ich werde mich noch öfter damit probieren. Die Wirkung gefällt mir jedenfalls.

Tasche für Objektivdeckel

Die Tasche kann am Kameragurt befestigt werden oder auch irgendwo anders (wo es Sinn macht, an der Kameratasche zum Beispiel). Um flexibel zu sein, habe ich einen kleinen Karabiner angenäht. Das erschien mir auch sicherer, als Klettband oder ein (Druck)Knopf.

Tasche für Objektivdeckel

Der Innenstoff ist ein Rest von meiner Nilpferd-Tasche. Farblich passte das einfach hervorragend.

Anleitung: frei Schnauze genäht

Verlinkt: Taschen Sew-Along 2016 Januar, crealopee, Sew it yourself, TT – Taschen und Täschchen, Stoffreste-Linkparty