Ostergrüße aus dem Häkelland

Ich habe den Osterhasen auf frischer Tat ertappt!

Osterhase

Der gehäkelte Osterhase bewacht sein Eiernest

Gehäkelt habe ich das Tier nach Anleitung von Jana Ganseforth aus dem Buch Wollowbies: Freche Häkelminis, süße Botschaften. Schicke Knopfaugen hatte ich leider nicht zur Hand, also schnell welche aufgestickt. Zusätzlich habe ich ihm noch ein gestreiftes Osterei gehäkelt.

Osterhase

Rundumsicht – ein schöner Rücken kann auch entzücken.

Advertisements

… und der Osterhase hält die Türe auf

Bereits seit einiger Zeit plane ich, einen Türstopper zu nähen. Eigentlich war ein Nilpferd angedacht, aber da ich aus anderen Gründen einen Hasen benötige (nein, Ostern ist nicht schuld daran), habe ich als Prototyp einen Türstopperhasen nach der Anleitung von Purl Soho genäht. Die Anleitung ist auf englisch, aber sehr einfach und gut verständlich und dokumentiert die einzelnen Schritte mit vielen Fotos. Das fertige Tier ist ohne Ohren ca. 26 Zentimeter groß.

Türstopperhase

Der fertige Hase – mit schickem Halstuch

Ich habe einen flauschigen, weißen Stoff verwendet (uralt, ich glaube, das war mal eine Unterlage fürs Bett) und einen roten Kuschelstoff. Alles zugeschnitten und losgenäht.

Türstopper-Hase Einzelteile

Aus diesen Einzelteilen wird ein Hase entstehen.

Die Ohren habe ich modifiziert, weil sie aufrecht stehen sollten. Dazu habe ich Silberdraht zurechtgebogen und in die Ohren gesteckt. Damit er nicht verrutscht (der Draht war spiralförmig aufgewickelt und wollte ständig in diese Form zurück), habe ich ihn an den Ohrenspitzen festgenäht. Das Einsetzen der Ohren wurde dadurch etwas kniffliger. Damit die Drahtenden keine Löcher in den Stoff pieksen, habe ich sie mit Resten von dem roten Ohrenstoff umwickelt.

Hasenohren

Die Ohren werden mittig gefaltet und an den Kopf angenäht.

In der Originalanleitung wird der Kopf des Hasen zum Annähen in den Körper gesteckt und anschließend alles durch eine Öffnung im Rücken des Hasen gewendet. Auch das ging mit den Drahtohren nicht, deshalb habe ich den Kopf von rechts angenäht (und weil ich dabei etwas dilettantisch war, trägt er jetzt Halstuch).

Türstopperhase

Auch von hinten hübsch anzusehen.

Als zusätzlichen Schritt habe ich noch ein kleines Säckchen aus Futterstoff genäht und mit Vogelsand gefüllt (ca 300 Gramm haben reingepasst) und dem Hasen das Säckchen vorm Ausstopfen mit Füllwatte in den Hintern geschoben. Ich war zwar etwas skeptisch und hätte gerne mehr Sand verwendet, dann hätte der Sandsack aber nicht mehr durch die Wendeöffnung gepasst. Für unsere Türen reicht es aber aus und pünktlich zu Ostern kann der Hase seinen Türstopperdienst beginnen.

Nähanleitung (auf englisch): Soft woolen bunny

Follow my blog with Bloglovin