Upcycling Einkaufsbeutel

T-Shirt passt nicht mehr, kann aber definitiv nicht weggegeben werden? Das schreit nach Upcycling! Zum Beispiel zu einem Einkaufsbeutel.

Einkaufsbeutel

Bei meinem Festival-Shirt war das allerdings gar nicht so leicht, weil ich oben nicht einfach den Ausschnitt abschneiden konnte – das hätte die Rückseite zerstört. Also habe ich den Rand mit Reststoff von meinem Karorock eingefasst.

Verlinkt bei: TT – Taschen und Täschchen, 12 Monate 12 Taschen Oktober

Advertisements

Einkaufstasche September

Eigentlich wollte ich die Tasche schon im August posten (also ganz eigentlich ist es eine Juli-Tasche, aber im August habe ich sie zu einer Hochzeit verschenkt und wollte sie vorher nicht zeigen). Jetzt ist der September schon fast vorbei.

Einkaufstasche

Genäht habe ich die Tasche aus Resten von unserem Auto-Ordnungshelfer. Sie ist relativ klein, ca 30cm hoch (sollte ja auch überwiegend als Verpackung für unser Geschenk dienen), aber eignet sich trotzdem für den schnellen Einkauf.

Linkpartys: TT – Taschen und Täschchen12 Monate – 12 Taschen (September), Kopfkino September

Einkaufsbeutel Nilpferd

Ja, wenn ich mir unsere Einkaufskollektion so anschaue, sind wir doch sehr tierlastig. Der im Mai vorgestellte Einkaufsbeutel hatte Schafe, der Juni-Beutel hat Nilpferde als Motiv. Mal sehen, was der Juli so bringen wird…

Einkaufstasche

Diese Einkaufstasche ist um einiges größer, als die letzte, und sie geht jedes Mal mit uns auf den Markt. Es passt einfach sehr viel rein und sie lässt sich super tragen.

Einkaufstasche

Hergestellt ist die Tasche aus einer Kinderbettwäsche (uns gefielen die Nilpferde so gut, dass wir gleich zugegriffen haben). Entstanden ist sie auch wieder ohne Schnitt nach meiner eigenen Vorstellung.

Linkpartys: TT – Taschen und Täschchen, 12 Monate – 12 Taschen (Juni), kopfkino Juni

Einkaufsbeutel Schäfchen

Einkaufsbeutel kann man ja nie genug haben. Hier hängen zwar schon eine Menge rum (viele Werbegeschenke sind dabei), aber das geht auch in Schöner. Aus dem Schafstoff habe ich mir eine Küchenschürze genäht und den Rest davon jetzt zu einem Einkaufsbeutel für den kleinen Einkauf verarbeitet.

Einkaufstasche

Klein im Wahrsten Sinne des Wortes: Die Tasche ist nur 25 cm breit und 35 cm hoch. Eine Anleitung braucht dafür zwar vermutlich niemand, aber ich liefere trotzdem Mal eine mit – als Übung für mich 😉 Das Herstellungsprinzip ist simpel und so eine Tasche schnell genäht. Ein Futter habe ich mir gespart (der Stoff ist etwas stärker).

Einkaufstasche

Zuschneiden

Zugeschnitten werden 5 Teile: A (2 Mal), Schäfchenstoff 27 x 28 cm; B (1 Mal), schwarzer Stoff 27 x 22 cm; C (2 Mal), weißer Stoff 6 x 45 cm (das ergibt die beiden Tragehenkel). Die Angaben sind inklusive 1 cm Nahtzugabe.

Nähen

1) Schmale Seite von beiden A-Teilen mit jeweils einer langen Seite von Teil B (1 in der Zeichnung) zusammennähen. Ein Rechteck mit 27 cm Breite und 76 cm Höhe (Schäfchen – schwarz – Schäfchen) entsteht.

2) Teil AB an den beiden langen Seiten zusammennähen (2).Der schwarze Stoff wird dabei in der Mitte (gestrichelte Linie) gefaltet. Naht #1 sollte dabei zusammenpassen.

3) An der kurzen Seite (der Taschenöffnung) den Rand nach innen 1,5 cm doppelt umschlagen und absteppen (3). Jetzt ist der Beutel fertig, fehlen noch die Tragehenkel.

4) Taschenhenkel (C) in der Mitte falten (siehe gestrichelte Linie) und an der langen Seite zusammennähen (entweder zum Wenden oder quick and dirty, meine bevorzugte Variante: Nahtzugabe einschlagen und absteppen).

Einkaufsbeutel

5) Henkel an die Tasche nähen (4). Ich habe dazu den Henkel etwa 2 cm umgeschlagen, damit unten keine unschöne Kante entsteht und ausfranst und mit einem X festgenäht.

Fertig! Der kleine Einkauf kann kommen 🙂

Einkaufstasche

Verlinkt bei:

12 Monate 12 Taschen Mai