Frühlingsgefühle auf dem Balkon

Der Winter ist vorbei, hoffe ich jedenfalls für meine Pflänzchen. Mangels Garten züchte ich Gemüse auf dem Balkon (das Obst = die Erdbeeren sind diesen Winter verstorben :(, aber ich versuche gerade, eine Himbeere anzuziehen). Weil mein Balkon ziemlich kalt und schattig ist, habe ich schon früh mit der Anzucht von Tomaten, Salat und Paprika im kleinen Anzuchthaus begonnen. Die Sonnenzeit in dieser dunklen Ecke reicht nur gerade so aus, um schönes Gemüse zu ernten (wobei meine Paprika im letzten Sommer sogar rot geworden sind :)).

Balkongemüse

Ja, dunkler Hinterhofbalkon… Dieses Jahr sollen meine Pflänzchen das Licht sehen. Und zwar nicht erst, wenn sie den 1 Meter über die Balkonbrüstung geschafft haben, sondern schon als kleine Pflänzchen. Also habe ich mir einen Pflanztisch gebaut.

Pflanztisch

Der Tisch ist eine Zusammenstückelung verschieden großer Reststücke von OSB-Platten. Ich hoffe, die Platten halten wenigstens ein paar Jährchen der Witterung und Nässe stand. Warum eine Zusammenstückelung? Ganz einfach, sie mussten in ein kleines Auto passen und dementsprechend habe ich mich an der Restekiste im Baumarkt bedient.

Pflanztisch

Damit alles hält und auch das Gewicht von viel Erde und Pflanzen aushält, habe ich die Platten untereinander verschraubt und die Beine zusätzlich mit Winkeln befestigt. Bisher scheint alles zu halten, ich hätte aber auch noch ein Bein übrig, sollte sich eine Schwachstelle auftun…

Saatgut

Gesät habe ich natürlich auch schon fleißig:Tomaten, Paprika, Salat, Radieschen, Spinat, verschiedene Kräuter, Trichterwinde, Sonnenblumen, Ringelblumen… Mein Saatgut befindet sich inzwischen fein säuberlich sortiert in einer kleinen Holzkiste, in der sich früher Tee befand. Damit löst diese schöne Kiste einen einfachen Pappkarton ab, der so langsam auseinanderfällt.

Saatgut

Ein Großteil meiner Samen ist selbst gesammelt, entweder von meinem eigenen Balkon oder aus dem Garten meiner Eltern. Bisher habe ich die Samen in alten Filmdöschen aufgehoben, die man blöderweise aber immer öffnen musste, um zu sehen, was drin ist. Jetzt bin ich zum Falten übergegangen und habe damit meinen ewigen Vorrat an Butterbrotpapier mal etwas verkleiner (das reicht wahrscheinlich immernoch ein ganzes Leben!).

Tomate

Verlinkt: Handmade on Tuesday, Meertje: Link your stuff, Dienstagsdinge, creadienstag