Visitenkartenetui

Wenn einer eine Geschäftsreise tut, dann braucht er Visitenkarten (ok, manche Menschen mögen auch ohne Geschäftsreise Visitenkarten benötigen…). Und Visitenkarten mögen natürlich mit Stil überreicht werden und nicht einfach irgendwo aus der Tasche gezogen werden. Also ran an die Nähmaschine!

Visitenkartenetui

Genäht habe ich das Etui nach der kostenlosen Anleitung von Grinsestern für Kartentäschchen. Da ich noch gar keine Visitenkarten habe, hoffe ich, dass es passt.

Visitenkartenetui

Zum Verschließen habe ich ein Gummiband angenäht, das fand ich schöner als Knöpfe oder Klettverschluß. Den Rand habe ich relativ knapp abgenäht, weil meine „Ersatz“Visitenkarten sonst nicht gut hinein gepasst hätten. Das nächste Mal würde ich den Schnitt wohl 1-2 mm vergrößern.

Visitenkartenetui

Die Stoffe habe ich tatsächlich schon ewig, finde sie aber sehr passend für sowas. Leider war es das jetzt mit dem schwarzen Stoff, nur von dem hellgrauen habe ich noch etwas übrig…

Visitenkartenetui

Hellgrau mit Muster, wie man auf diesem Bild sehen kann.

Insgesamt ist das Etui schön geworden und wie ich denke auch „repräsentativ“ genug. Nach Grinsesterns Anleitung war es auch schnell genäht. Nur das Gummiband hat mich ein bißchen Überlegung und Nerven gekostet (ich habe es erst total schief angenäht, weil der Nähfuß hängengeblieben ist…).

Verlinkt: Rums, Sew it yourself, Stoffreste-Linkparty

Advertisements

4 Gedanken zu „Visitenkartenetui

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s