In der Weihnachtsbäckerei

Und was macht ihr so an den freien Tagen? Ich habe viel Zeit in der Küche verbracht.

Zucker und Mehl

Vor Weihnachten habe ich einfach keine Zeit dazu gefunden. erst am 23. stellte ich mich also in die Küche um noch ein paar Weihnachtsplätzchen zu backen.

Weihnachtsplätzchen

Nächste Baustelle: Brot. Vor kurzem habe ich einen Kurs im Sauerteigbrotbacken gemacht und seitdem steht „Ernie“ bei uns im Kühlschrank. Das zweite Brot habe ich bereits mit „Ernie“ gebacken.

Sonnenblumenkernbrot

Nach dem Gehen lassen sieht es schon ganz gut aus. Aber nach dem Backen noch besser! Es ist ein Roggen-Weizen-Mischbrot mit vielen Sonnenblumenkernen.

Sonnenblumenkernbrot

Die letzte Backgeschichte waren schwedische Kanelbullar (Zimtschnecken). Es war der erste Versuch und die Kanelbullar schmecken auch gut, aber am Aussehen muss ich noch arbeiten. Der Teig war noch zu klebrig und ließ sich deshalb schlecht schneiden. Aber inzwischen habe ich noch ein paar Rezepte gewälzt und das nächste Mal klappt es hoffentlich besser 🙂

Kanelbullar

 

Advertisements

2 Gedanken zu „In der Weihnachtsbäckerei

  1. Pingback: Frühstück komplett selbst hergestellt |

  2. Pingback: Was vom Brot übrig blieb |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s