Wohin soll die Reise gehen?

Seit wir umgezogen sind, stolpern wir immer wieder über interessante Ausflugsziele in der mehr oder weniger nahen Umgebung. Aber wenn man diese Ideen nicht sammelt, vergisst man sie wieder. Und wenn man dann überlegt, was man am Wochenende machen könnte, muss man erstmal überlegen. Die Lösung: der Ausflugskompass!

Kompass

Der Kompass ist auf einen Tapetenrest gemalt und etwa 1×1 Meter. Hinter dem Kompass habe ich Blumendraht in einem unregelmäßigen Netz quer gespannt. Denn…

Kompass

… die Ausflugsziele sollen mit Magneten angepinnt werden können. Natürlich kann man auch eine Eisenplatte hinter dem Kompass an die Wand nageln, Hauptsache, magnetisch. Den Blumendraht habe ich im Laden extra ausprobiert, weil die Verkäufer selbst sich nicht sicher waren, aus welchem Material er ist.

Kompass

Und so sehen die „Zielkärtchen“ aus. Das Sextanten-Bild, das ich für die Karten verwendet habe, ist aus dem Nordisk familjebok und in der Public Domain. Wenn ihr die Ausflugskarten selbst verwenden wollt, könnt ihr sie euch hier herunterladen (pdf) und ausdrucken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s