Upcycling Einkaufsbeutel

T-Shirt passt nicht mehr, kann aber definitiv nicht weggegeben werden? Das schreit nach Upcycling! Zum Beispiel zu einem Einkaufsbeutel.

Einkaufsbeutel

Bei meinem Festival-Shirt war das allerdings gar nicht so leicht, weil ich oben nicht einfach den Ausschnitt abschneiden konnte – das hätte die Rückseite zerstört. Also habe ich den Rand mit Reststoff von meinem Karorock eingefasst.

Verlinkt bei: TT – Taschen und Täschchen, 12 Monate 12 Taschen Oktober

Karorock

Früher mochte ich keine Röcke. Früher mochte ich auch keine Strumpfhosen. Aber bei diesen Karos konnte ich nicht widerstehen und musste einen Faltenrock daraus nähen.

Karorock

Der Stoff ist außen wunderschön weich, die Innenseite ist mir allerdings zu kratzig. Also kann ich den Rock nur mit einer Strumpfhose tragen. Und damit ist die potentielle Tragezeit im Jahr sehr begrenzt – jetzt zum Beispiel.

Karorock

Ich hatte ein bißchen Sorge, weil gerade Zuschneiden nicht unbedingt zu meinen Stärken gehört und ich es beim Nähen auch nicht sooo genau nehme (Nahtzugaben sind bei mir immer ziemlich ungefähr z.B.).

Karorock

Aber sogar am Reißverschluß passen die Karos ziemlich gut. Den Knopf fand ich zu diesem Rock auch sehr passend, auch wenn das für mich schon sehr verspielt ist. Eine Blume? Sieht man meistens aber gar nicht und wenn ich sie sehe, freue ich mich jedes Mal.

Verlinkt: rums 44/15

Ordnung ist das halbe Leben…

… hat meine Mama immer gesagt. Ich bin mehr der Typ „Ein Genie beherrscht das Chaos“. Deshalb habe ich auch soeben zum allerersten Mal einen Ordner „Ordnung“ auf meinem Rechner erstellt. Und wozu? Um Fotos von meinen Stiftdosen darin abzuspeichern.

Stiftdosen

Dass ich eine dritte brauche, ist ja klar ersichtlich. Und immerhin herrscht auch in dieser Ordnung etwas Chaos – Stifte, Scheren und Pinsel dürfen sich bei mir die Dosen teilen.

Stiftdosen

Die Herstellung ist simpel: Man braucht eine Blechdose, eine schöne Serviette und etwas Kleber. Optimalerweise findet man eine Dose ohne scharfen Rand oben, was bei dieser hier nicht der Fall ist (aber bei meinen beiden älteren Dosen. Nur weiß ich leider nicht mehr, was da einmal drin war).

Stiftdosen

Die Serviette halbieren, die Lagen trennen (meine Serviette war zweimalig) und auf die Dose kleben. Die oben überstehende Serviette habe ich nach innen umgefaltet und dort festgeklebt, damit ist auch die scharfe Kante etwas entschärft. Fertig!

Bunt, bunt, bunt…

… ist mein Kräuterregalbrett 😉

„Wolltest du nicht Kartoffeldruck machen?“ fragte mein Mann, nachdem ich bereits 6 Mal an ihm zum Pinsel auswaschen vorbeigelaufen war. Er konnte sich wohl einfach nicht vorstellen, dass ich das in der Küche mache.

Kartoffeldruck

Tja, und was soll ich sagen… ich habe die Unterseite von unserem Kräuterregalbrett bedruckt. Jetzt ist es so schön bunt, dass ich sogar grinsen muss beim Geschirr spülen 🙂

Kartoffeldruck

Kartoffeldruck habe ich gefühlt seit der Grundschule nicht mehr gemacht, aber es hat durchaus Spaß gemacht.

Kartoffeldruck

Als ich dann grinsend vor ihm stand und ihn in die Küche lotste, waren seine Worte in etwa „Das hat sie jetzt nicht wirklich…?!“. Aber anstatt mich für verrückt zu erklären, musste er doch lachen.

Kartoffeldruck

Verlinkt: Kopfkino, crealopee