Frauengeschichten

Ihr kennt das sicher auch: In jeder Tasche liegen Tampons rum und stauben so langsam ein (oder geraten genau dann ins Blickfeld, wenn es gerade echt unpassend ist…). Um dem Tamponchaos ein Ende zu bereiten, habe ich mir jetzt eine Tampontasche genäht, in der 3 Tampons sicher und unsichtbar verstaut werden können. Tampontasche

Dies ist erstmal der Prototyp, die Maße passen noch nicht perfekt. Aber ich bin trotzdem zufrieden damit. Der Stoff ist ein Rest von meiner Juni-Einkaufstasche. Tampontasche

Jeder Tampon hat seinen eigenen Platz (das muss ich noch etwas knapper nähen). Zum Verschließen habe ich einfach Klettverschluß angenäht. Das zweite Projekt in Sachen „Frauenangelegenheiten“ ist ein Täschchen für Binden. Mit dem Prototyp bin ich nicht so recht zufrieden, das muss ich nochmal überarbeiten. Ich dachte, ich mache was ganz geschicktes, aber das war eine blöde Fummelei und wirft jetzt Falten. Bindentasche

Wenn ich die beiden Prototypen überarbeitet habe, werde ich euch hier im Blog eine Anleitung zur Verfügung stellen. Linkpartys: RUMS

Advertisements

5 Gedanken zu „Frauengeschichten

  1. Prima Idee!!!
    Ich finde auch, drei Wochen lang nerven die Tampons, fliegen überall rum, stören beim kramen in der Tasche oder die Folie löst sich irgendwann, so dass man sie schließlich aus allen Taschen rausholt. Und plötzlich fehlen sie, braucht man sie jederzeit und überall und legt wieder nach. Und dann beginnt das Spiel von vorn.
    Mit diesem Tässchen

    Gefällt mir

  2. Pingback: Tutorial Tampontäschchen |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s