Postkarten auf der Leine

Über Postkarten freut man sich ja immer, aber dann landen sie in einer Schublade und keiner schaut sie mehr an. Bei uns ist das anders, bei uns hängen sie auf der Leine.

Ok, so ganz stimmt es ja nicht. Unsere Postkarten hängen gar nicht auf der Leine, aber es sieht schon ein bißchen danach aus.

Postkarten

Da wir in einem Altbau mit höheren Decken wohnen (zum Glück nur ein bißchen höher als normal!), ist über den Türen im Flur noch viel Platz. Gestern stand ich dann also auf der Leiter und habe ein paar Nägel in die Wand gehauen und Draht von Nagel zu Nagel gespannt. Mit Magneten habe ich dann unsere Postkartensammlung aufgehängt.

Postkarten

So sieht der Flur gleich etwas wohnlicher aus. Ich habe den Draht im Zick-Zack gespannt, aber der Kreativität sind hierbei natürlich keine Grenzen gesetzt.

Tipps für die kleine Küche

Unsere Küche gehört eher zur kleineren Sorte und bei größeren Koch- oder Backaktionen fehlt meist der Platz. Also haben wir uns eine einfache Lösung ausgedacht: die transportable Arbeitsplatte*.

Küchenarbeitsplatte

Der Herd wird einfach mit der Arbeitsplatte überdeckt und schon verdoppelt sich die Arbeitsfläche in unserer Küche

Im Baumarkt habe ich bei den Zuschnittresten nach einer schönen Küchenarbeitsplatte in passender Größe gesucht. Die Platte ist etwas breiter, als der Herd.

Küchenarbeitsplatte

Damit nichts rutscht und verkratzt, ist unten eine mit Moosgummi beklebte Holzleiste aufgeschraubt

Damit die Platte nicht direkt auf dem Herd aufliegt, habe ich unten rechts und links Holzleisten angeschraubt. Auf die Holzleisten habe ich dann noch Moosgummi geklebt, damit die Schraubenköpfe verdeckt sind und die Platte weder rutscht, noch etwas zerkratzt.

Die Arbeitsplatte können wir entweder über den Herd legen (vor allem beim Backen praktisch) oder über die Abtropffläche der Spüle (dann kann man dabei sogar kochen). Allerdings ist das Ding ganz schön schwer, man sollte sich also gut überlegen, wie groß sie sein muß!

Polecam – ich empfehle:

Haken

Zu wenig Aufhängemöglichkeiten? Bei uns nicht!

Und wenn wir schon in der Küche sind, stelle ich noch kurz unseren Spülbereich vor. Über der Spüle haben wir ein einfaches Wandregal aus Edelstahl. Was mich lange gefuchst hat ist, dass ich keine Haken hineinschrauben konnte um z.B. die Spülbürste daran aufzuhängen. Inzwischen weiß ich: es gibt Magnete mit Haken! Davon habe ich mir ein paar bestellt und schon ist Ordnung in der Spülecke.Und die nasse Bürste kann direkt über dem Waschbecken abtropfen.

* Nachbauen auf eigene Gefahr. Ich übernehme keine Haftung für entstandene Schäden. Dass der Herd nicht angeschaltet werden darf, während die Platte drauf liegt, sollte zwar jedem klar sein!

Kosmetiktasche aus der Urzeit

Meine beiden Kulturbeutel (einmal uralt selbstgenäht und einmal gekauft) geben gerade ihren Geist auf. Da kamen mir die beiden Dinosaurierstoffe im Stoffladen doch gerade recht, ich konnte einfach nicht widerstehen und hatte wenigstens auch einen Grund, den Stoff zu kaufen

Kulturbeutel

Urzeit-Kulturtasche

Genäht habe ich den Kulturbeutel nach dieser Anleitung von kreativ oder primitiv. Das ersparte mir, den Schnitt selbst zu erstellen und alle Schritte waren leicht verständlich beschrieben.

Kulturbeutel

Die Außenseite ist fertig, inklusive aufgenähter Tasche

Bei der Außentasche sollte man bei gemustertem Stoff natürlich etwas besser aufpassen als ich, ich wollte sie aber nicht noch einmal machen (das ist doch Stoffverschwendung) und jetzt stehen meine Dinos Kopf (kein Wunder, dass sie ausgestorben sind, wenn ihnen permanent das Blut in den Kopf sinkt…).

Kulturbeutel

Innenteil mit laminiertem Stoff und zwei Fächern.

Für den Innenteil habe ich den Stoff laminiert. Das habe ich das erste Mal gemacht, es ging aber ganz einfach. Allerdings ist es nicht zu empfehlen bei Teilen, die gewendet werden müssen, da sich hier recht schnell die Folie wieder ablöst (z.B. bei der kleinen Innentasche rechts im Bild).

Kulturbeutel

Passt nicht zusammen – seltsam

Interessanterweise passten meine beiden Stoffteile nicht exakt zusammen. Ob der Innenstoff durch das Laminieren geschrumpft ist?

Kulturbeutel

Das Innenleben – hier tummeln sich die Dinosaurier

Das Endprodukt ist etwas kleiner als meine derzeitige Kulturtasche, reicht aber völlig aus. Und die Kombination aus buntem Dinosaurier-Innenstoff und dezenterem, dazupassenden Außenstoff finde ich einfach klasse. Jetzt muß ich öfter verreisen!

Nähanleitung: Große Kosmetiktasche von kreativ oder primitiv?

Den Beitrag schicke ich doch schnell noch zu RUMS!

Ostergrüße aus dem Häkelland

Ich habe den Osterhasen auf frischer Tat ertappt!

Osterhase

Der gehäkelte Osterhase bewacht sein Eiernest

Gehäkelt habe ich das Tier nach Anleitung von Jana Ganseforth aus dem Buch Wollowbies: Freche Häkelminis, süße Botschaften. Schicke Knopfaugen hatte ich leider nicht zur Hand, also schnell welche aufgestickt. Zusätzlich habe ich ihm noch ein gestreiftes Osterei gehäkelt.

Osterhase

Rundumsicht – ein schöner Rücken kann auch entzücken.

… und der Osterhase hält die Türe auf

Bereits seit einiger Zeit plane ich, einen Türstopper zu nähen. Eigentlich war ein Nilpferd angedacht, aber da ich aus anderen Gründen einen Hasen benötige (nein, Ostern ist nicht schuld daran), habe ich als Prototyp einen Türstopperhasen nach der Anleitung von Purl Soho genäht. Die Anleitung ist auf englisch, aber sehr einfach und gut verständlich und dokumentiert die einzelnen Schritte mit vielen Fotos. Das fertige Tier ist ohne Ohren ca. 26 Zentimeter groß.

Türstopperhase

Der fertige Hase – mit schickem Halstuch

Ich habe einen flauschigen, weißen Stoff verwendet (uralt, ich glaube, das war mal eine Unterlage fürs Bett) und einen roten Kuschelstoff. Alles zugeschnitten und losgenäht.

Türstopper-Hase Einzelteile

Aus diesen Einzelteilen wird ein Hase entstehen.

Die Ohren habe ich modifiziert, weil sie aufrecht stehen sollten. Dazu habe ich Silberdraht zurechtgebogen und in die Ohren gesteckt. Damit er nicht verrutscht (der Draht war spiralförmig aufgewickelt und wollte ständig in diese Form zurück), habe ich ihn an den Ohrenspitzen festgenäht. Das Einsetzen der Ohren wurde dadurch etwas kniffliger. Damit die Drahtenden keine Löcher in den Stoff pieksen, habe ich sie mit Resten von dem roten Ohrenstoff umwickelt.

Hasenohren

Die Ohren werden mittig gefaltet und an den Kopf angenäht.

In der Originalanleitung wird der Kopf des Hasen zum Annähen in den Körper gesteckt und anschließend alles durch eine Öffnung im Rücken des Hasen gewendet. Auch das ging mit den Drahtohren nicht, deshalb habe ich den Kopf von rechts angenäht (und weil ich dabei etwas dilettantisch war, trägt er jetzt Halstuch).

Türstopperhase

Auch von hinten hübsch anzusehen.

Als zusätzlichen Schritt habe ich noch ein kleines Säckchen aus Futterstoff genäht und mit Vogelsand gefüllt (ca 300 Gramm haben reingepasst) und dem Hasen das Säckchen vorm Ausstopfen mit Füllwatte in den Hintern geschoben. Ich war zwar etwas skeptisch und hätte gerne mehr Sand verwendet, dann hätte der Sandsack aber nicht mehr durch die Wendeöffnung gepasst. Für unsere Türen reicht es aber aus und pünktlich zu Ostern kann der Hase seinen Türstopperdienst beginnen.

Nähanleitung (auf englisch): Soft woolen bunny

Follow my blog with Bloglovin