Adventskalender

Ich weiß, der Dezember ist vorbei.

Trotzdem möchte ich euch hier noch kurz unseren letztjährigen Adventskalender vorstellen:

Adventskalender

Unser Adventskalender, einfach an einer Wollschnur an die Wand gehängt

Eigentlich sind es nur einfache Beutel mit Zahlen (die Filzmotive mit Holzzahlen gab es im Bastelladen). Genäht ist sowas schnell, wenn einem dabei nicht – wie mir – die Nähmaschine kaputtgeht und nach spätestens 3 Zentimetern sich der Faden verheddert. Säubern half nichts, also musste schnell eine neue Maschine her.

Adventskalender

Aufgehängt wurden die Beutel einfach mit Sicherheitsnadeln

Irgendwann war das Werk dann mit der neuen Maschine doch verbracht und ich konnte die Beutel aufhängen. Dazu habe ich einfach Sicherheitsnadeln verwendet, so kann man die Beutel auch einzeln von der Schnur lösen.

Zum Verschließen habe ich Bänder angenäht (einfach mit 2 kurzen Nähten mittig) und hier auch die Zahlen angenäht.

Adventskalender

Adventskalender im Detail

Gefüllt wurde unser Kalender nicht mit Schokolade & Co, sondern mit Zetteln. Die eine Hälfte gehörte meinem Mann, die andere Hälfte mir. Auf die Zettel schrieben wir Dinge, die wir gerne mal machen möchten, also z.B. ins Erlebnisbad gehen, nach XY fahren oder ganz simples wie „mal wieder ins Café Z gehen“. So haben wir eine schöne Ideensammlung, die wir so nach und nach einlösen können.

Advertisements

Aller Anfang ist schwer…

Tja, wie startet man einen Blog?

Ich zeige euch einfach erstmal etwas älteres, nämlich einen Teil der Umhängetaschen, die in den letzten… puh, fast 15 Jahren! entstanden sind. So mehr oder weniger meine ersten Taschen also.

Tasche

Kleine, einfache Umhängetasche aus Cord

Diese Tasche ist schon uralt und aus Cord-Resten entstanden. Sie ist ungefüttert und innen sieht man deshalb alle Nähte, also nicht ganz so schön. Trotzdem erfüllt sie ihren Zweck als kleine Tasche, wenn man mal nur Taschentücher, Handy und Portemonnaie braucht.

Aus Faulheit bzw Nicht-Vorhandensein von Verstellschnallen habe ich mir damals mit Sicherheitsnadeln ausgeholfen. Kleine Details sind der angenähte Schafsknopf und das aufgestickte Schaf.

Tasche

Tasche aus Cord in blau und weiß

Diese Cordtasche ist eine ganze Nummer größer, es sollte auch ein Din-A4-Block oder eine Wasserflasche reinpassen. Die beiden Cordstoffe waren Überbleibsel von 2 Röcken, bei denen ich mich nicht für eine Farbe entscheiden konnte und deshalb einen blauen und einen weißen genäht habe. Dazu passend entstand dann noch die Tasche. Sie hat zusätzlich ein Innenfach und eine Schlaufe mit Karabiner, damit ich nicht immer meinen Schlüssel suchen muß.

Wendetasche

Wendetasche mit Reißverschlußfach

Diese Wendetasche ist meine erste Wendetasche (hätte ich damals im Internet nach Tipps gesucht, wie man sowas am besten näht, wären mir vermutlich einige Flüche erspart geblieben!). Als die Tasche fertig war, habe ich mir geschworen, nie wieder eine Wendetasche zu nähen – gehalten hat es nicht.

Der blaue Stoff ist der Rest von einem Rock (ihr seht, Taschen sind bei mir gerne Resteverwertung). Die karierte Seite hat ein Reißverschlußfach. Diese Tasche hat ausnahmsweise keine verstellbaren Träger, was ich eigentlich nicht so gerne mache. Es erschien mir damals aber passender, darauf zu verzichten.

Mit dieser kleinen Taschenauswahl beende ich dann meinen ersten Eintrag. Aber es wird bestimmt noch weitere Tascheneinträge in nächster Zeit geben, genug Material habe ich ja 😀